Sprache   Startseite Impressum
Logo science illu Slogan scientific illustration
 
Leuchttisch: 0 Bilder vorgemerkt Leuchttisch aufrufen
Kategorien:
 neueste Bilder

Vier Orchideen
Titel: Vier Orchideen
Urheber: Cornelia Hesse-Honegger
Bild-Nr.: 671
Maße: 2249 x 2446 Pixel
Kategorien: Botanik > Blütenpflanzen
Suchworte:
Links oben: Pleione formosana, Unterfamilie Epidendroidae, Familie: Orchidaceae. Die gesamte Gattung besteht fast ausnahmslos aus terrestrisch wachsenden Orchideen. Bekannteste Vertreterin dieser Gattung ist Pleione formosana. Sie ist nach Pleione aus der griechischen Mythologie, der Mutter der Plejaden genannt. Diese Orchideen kommen in China, Indien, Taiwan vor. Blüte, hellviolett, dunkelviolett. Rechts oben: Zygopetalum crinitum. Gattung Zygopetalum, Familie der Orchideen (Orchidaceae) besteht derzeit aus 15 gültig definierten Pflanzenarten. Sie wachsen vorwiegend epiphytisch, zum Teil aber auch terrestrisch oder lithophytisch. Der Name kommt vom griechischen Wort zygon, das Blütenblatt in diesem Fall jochartiges Blütenblatt bedeutet. Hauptverbreitungsgebiet sind die feuchten Wälder der tief bis höher gelegenen tropischen Gebiete Südamerikas. Die meisten Arten finden sich in Brasilien. Blüte, hellviolett, dunkelviolett, grün. Links unten: Paphiopedilum insigne. Frauenschuh, Venusschuh ist eine Pflanzengattung (Paphiopedilum), Familie Orchideen (Orchidaceae). Derzeit werden etwa 80 Arten und Unterarten anerkannt. Der Name leitet sich von Paphia, einem auf Zypern gebräuchlichen Beinamen für die Göttin Aphrodite, welche in der Nähe der Stadt Paphos an Land gegangen sein soll. Pedilon: Griechisch für Pantoffel, Sandale. Diese Gattung ist verbreitet von Nepal über Indien, dem südlichen China, Thailand, Malaysia bis hin zu den Philippinen, Borneo, Sumatra und Neuguinea. Blüte, gelb, rot, dunkelrot. Rechts unten: Cymbidium aestivum. Die Gattung Cymbidium gehört zur Familie der Orchideen (Orchidaceae) und umfasst 52 immergrüne Arten. Der botanische Name leitet sich von dem griechischen Wort kymbós, Nachen oder Kahn ab. Beschreibt die elegant geschwungene, kräftige Blütenlippe. Im deutschen Sprachraum werden diese auch Kahnorchis genannt. Cymbidien stammen aus Asien und Nordost – Australien und Asien. In China werden sie seit mindestens 500 v.Chr. kultiviert und gezüchtet. Blüte, rot, hellrot. Cornelia Hesse-Honegger

Format Auflösung Druckgröße Preis    
S 368 x 400 Pixel 6,23 x 6,77 cm (150 dpi)
3,12 x 3,39 cm (300 dpi)
10,00 CHF
M 920 x 1000 Pixel 15,58 x 16,93 cm (150 dpi)
7,79 x 8,47 cm (300 dpi)
15,00 CHF
L 1839 x 2000 Pixel 31,14 x 33,87 cm (150 dpi)
15,57 x 16,93 cm (300 dpi)
25,00 CHF


 
 
© science-illu.com   ·   Tel +41 79 277 79 50   ·   E-Mail: info@science-illu.ch  ·   Alle Rechte vorbehalten

powered by imagePro 1.7